Dilmar

Navigation

Die Ortsgeschichte von Dilmar

Die erste urkundliche Erwähnung von Dilmar stammt aus dem Jahre 1036, als Dilmar durch Schenkung an die Abtei St. Matthias fiel.

Dies ist nachzulesen bei Camille Wampach, Urkunden- und Quellenbuch zur Geschichte der altluxemburgischen Territorien bis zur burgundischen Zeit Band 1, 1935, Nr. 249, in einem gefälschten, aber den richtigen Inhalt wiedergebenden Testament des Propstes Adalbero von St. Paulin Trier.

Eine Kapelle in Dilmar wird 1569 erwähnt. Die heutige Kapelle stammt aus dem Jahr 1729.